Kieler Landtag fordert Landesregierung zu Spurwechsel-Initiative gegenüber dem Bund auf

Presseerklärung des FRSH e.V. vom 13.12.2018

Der Flüchtlingsrat begrüßt den interfraktionellen Landtagsbeschluss zum Bleiberecht für integrierte Geflüchtete.

Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein begrüßt den Beschluss des Kieler Landtages "Änderung des Aufenthaltszwecks für gut integrierte Asylbewerberinnen und Asylbewerber ermöglichen"(Drucksache 19/01112). Dass die demokratischen im Landtag vertretenen Parteien über Fraktionsgrenzen hinweg gemeinsam für eine arbeitsmarktorientiertes Bleiberecht für geduldete Geflüchtete eintreten, ist beispielhaft. Die Forderung nach einem solchen "Spurwechsel" entspricht den demographischen und arbeitsmarktpolitischen Bedarfsentwicklung und ist mit Blick auf die Bedarfe der Schutzsuchenden humanitär angemessen.

mehr lesen hier

weitere aktuelle Informationen unter www.frsh.de