Bundesagentur für Arbeit zieht positive Zwischenbilanz bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Laut BA-Chef Detlef Scheele liegen die aktuellen Zahlen mit Stand Mai 2018 knapp über den Erwartungen. Demnach haben 306 574 Geflüchtete aus den acht Hauptherkunftsländern eine Arbeit, das sind 88 000 mehr als im Vorjahr.  238 000 sind in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. 28 000 haben eine Ausbildung angefangen.

Das seien gute Zahlen, wenn man bedenke, dass diese Menschen aus humanitären Gründen und nicht in erster Linie für eine Erwerbstätigkeit gekommen sind, so Scheele. Dennoch könne noch mehr gemacht werden, insbesondere bei der Förderung des Spracherwerbs.

Lesen Sie hier die Berichte der Süddeutschen Zeitung und der Welt vom 21.08.2018