Das Netzwerk

Seit Januar 2022 ist das Beratungsnetzwerk Alle an Bord! - Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete für Sie da.
Das Beratungsnetzwerk ist Teil des Landesprogramms Arbeit 2021 – 2027, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus und des Landes Schleswig-Holstein kofinanziert wird.

Bis Ende 2021 gab es Unterstützung bei der arbeitsmarktlichen Integration Geflüchteter durch das landesgeförderte Vorläuferprojekt Alle an Bord! – Netzwerk zur arbeitsmarktlichen Integration Geflüchteter in Schleswig-Holstein. An diese Erfahrungen knüpfen wir an.

Das Beratungsnetzwerk Alle an Bord! - Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete unterstützt

  • bei der Orientierung im deutschen Berufs- und Bildungssystem
  • bei der Suche nach geeigneter Arbeit, Ausbildung, Studium oder Weiterbildung
  • beim Abbau rechtlicher und sprachlicher Hürden
  • und bietet arbeitsmarktbezogene Sprachtrainings in kleinen Gruppen und Online-Formaten an.

Geflüchtete bringen häufig berufliche Kenntnisse und Erfahrungen oder informell erworbene Kompetenzen mit. Gleichzeitig müssen sie den Verlust von Familie und gewohntem Umfeld sowie das vor und während der Flucht Erlebte verarbeiten. Sie stehen neben rechtlichen Hürden und Sprachbarrieren vor der Herausforderung, sich in einem neuen Leben und in einem unbekannten Berufs- und Bildungssystem zurecht zu finden.

Die Angebote des Beratungsnetzwerkes richten sich an alle Geflüchteten unabhängig von Aufenthaltsstatus und Alter. Besonders unterstützen wir Geflüchtete mit speziellen Zugangsbarrieren, z.B. Menschen im Asylverfahren oder mit Duldung, Alleinerziehende, Frauen und Traumatisierte.

Das Beratungsnetzwerk Alle an Bord! – Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete ist in sieben Kreisen und einer kreisfreien Stadt mit Beratungs-, Coaching- und Unterstützungs­angeboten aktiv. Ergänzend zu den Regelsprachkursen bietet das Netzwerk  arbeitsmarktbezogene Sprachtrainings in kleinen Gruppen und Online-Formaten an. Darüber hinaus stellt das Netzwerk Fachinformationen bereit und beteiligt sich überregional und regional an Informationsveranstaltungen für Geflüchtete, Institutionen, Beratende und Ehrenamtliche.

Mit den Trägern ZBBS e.V., UTS e.V., der Handwerkskammer Lübeck, dem Kreis Schleswig-Flensburg und der Flensburger Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft bequa vereint unser das Beratungsnetzwerk Alle an Bord! – Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete langjährig erfahrene Partner. Sie sorgen vor Ort mit fundiertem Fachwissen für die Beratung und Unterstützung Geflüchteter auf dem Weg in den Arbeitsmarkt.

Das Beratungsnetzwerk wird gemeinsam koordiniert vom PARITÄTISCHEN Schleswig-Holstein und dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein.

Das Beratungsnetzwerk Alle an Bord! – Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete ergänzt und verstärkt die Angebote von Jobcentern und Agenturen für Arbeit und arbeitet eng mit den Willkommenslotsen- und -lotsinnen der Kammern, Koordinatoren und –koordinatorinnen für Integration und Teilhabe der Kommunen und anderen Akteuren der arbeitsmarktlichen Integration in den Regionen zusammen.

Das Beratungsnetzwerk Alle an Bord!– Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete ist landesweit vernetzt mit dem Netzwerk Mehr Land in Sicht! – Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“, das entsprechende Angebote in anderen Regionen Schleswig-Holsteins vorhält.

Die Kontaktdaten zur Beratung finden Sie hier.

Informationen zu den arbeitsmarktbezogenen Sprachtrainings finden Sie hier.


Das Netzwerk

Kontakt

FRSH_Logo_mit_Schrift.jpg

Netzwerkkoordination

 

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.

Astrid Willer, Mareike Röpstorff
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
Tel.: 0431 – 556 853 63
alleanbord[at]frsh.de
www.frsh.de 

Weiterlesen
Logo-paritaetischer-sh.png

Netzwerkkoordination

 

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
Schleswig-Holstein e.V.

Tabea von Riegen
Zum Brook 4
24143 Kiel
Tel.: 0431 5602-77
vonriegen[at]paritaet-sh.org
www.paritaet-sh.org

 

Weiterlesen
Alle Meldungen anzeigen