Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von weiterführenden Links zu den Themen Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt, Antidiskriminierung sowie zu Institutionen und strategischen Partnern.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Adressen von den Autoren und Betreibern dieser Website nicht geprüft und nicht kontrolliert werden. Es wird keinerlei Verantwortung für die Inhalte und Darstellungen aller verlinkten Seiten und die Richtigkeit dieser Seiten übernommen und jegliche Haftung ausgeschlossen.


www.frsh.de
Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V. ist neben dem Paritätischen Wohlfahrtsverband SH der Träger der Koordination des Netzwerks "Alle an Bord!", er ist ein landesweiter Zusammenschluss der Flüchtlingssolidarität und Flüchtlingsselbsthilfe in Schleswig-Holstein. Er ist Fachverband, Beratungs- und Dienstleistungsstelle sowie politisches Vertretungsorgan von Selbstorganisationen, Mitgliedsgruppen und Einzelpersonen. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zur Situation von Geflüchteten in Schleswig-Holstein, Erlasse und Gesetze, Zahlen und Daten, Stellungnahmen und Presseerklärungen sowie aktuelle Termine und Veranstaltungen.

https://www.frsh.de/menue/service/beratungsstellen/
Unter diesem LInk finden Sie auf der Seite des Flüchtlingsrates eine interaktive Karte  mit Adressen von Behörden, Migrationsberatungsstellen, Beratungsstellen zu Arbeit und Beruf etc in den jeweiligen Kreisen sowie nützliche überregionale Adressen.


www.mehrlandinsicht-sh.de
Das Netzwerk "Mehr Land in Sicht!" – Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“ setzt die Vorhaben der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)" um. Dem Netzwerk geht es um die stufenweise und nachhaltige Integration in Arbeit, Ausbildung oder Schulausbildung von Personen mit Fluchtmigrationshintergrund, die noch keinen verfestigten Aufenthalt, aber zumindest einen nachrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt haben.

www.iq-netzwerk-sh.de
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" arbeitet seit 2005 an der  Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern.  Von zentralem Interesse ist, dass im Ausland erworbene Berufsabschlüsse – unabhängig vom Aufenthaltstitel – häufiger in eine bildungsadäquate Beschäftigung münden.

www.paritaet-sh.org
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein e. V. ist als Dachverband der Zusammenschluss freier gemeinwohlorientierter Initiativen, Vereine, Stiftungen und Gesellschaften in SH. Neben dem Flüchtlingsrat SH ist er der ebenfalls der Träger der Koordination des Netzwerks "Alle an Bord!".

www.einwanderer.net/willkommen/
Das Projekt Qualifizierung in der Flüchtlingsberatung der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Untestützung Asylsuchender e.V.  (GGUA) in Münster. Hier sind Aktuelle Informationen  zum Migrationsrecht, aber auch Arbeitshilfen und Übersichten zum Thema Arbeitsmarktzugang, Arbeitsförderung und Sozialleistungen für Geflüchtete zu finden.

www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/
Viele Unternehmen in Deutschland engagieren sich bereits für die Integration von Geflüchteten oder haben das vor. Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge bringt sie nun zusammen. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Beschäftigung von Geflüchteten, Leitfäden und HInweiser zur Unterstützung der betrieblichen Integration sowie Aktions- und Vernetzungsmöglichkeiten.

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/arbeitskraefte/gefluechtete-beschaeftigen
Hier finden Sie Informationen der Bundesagentur zur Arbeit zur Beschäftigung von Geflüchteten, Rechtliche Bestimmungen und Möglichkeiten der Förderung.